Zum Inhalt springen

Medienmitteilungen

Plenarkonferenz 2017 in St. Gallen: IV-Stellen-Konferenz schaut in die digitale Zukunft

Luzern, 29. September 2017. An ihrer diesjährigen Plenarkonferenz stellt die IV-Stellen-Konferenz (IVSK) die digitale Transformation und ihre Bedeutung für die Arbeit der IV-Stellen ins Zentrum. Unter dem Titel „Digitalisierung / Industrie 4.0: Chancen und Risiken für die Eingliederung“ setzen sich in St. Gallen drei Referenten mit dem Thema auseinander.

Erfolgreiche Arbeitsvermittlung durch IV-Stellen im ersten Arbeitsmarkt

Luzern, 10. April 2017 - Die IV-Stellen-Konferenz (IVSK) kann auch für 2016 erfreuliche Zahlen vermelden, was die Vermittlung von Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen im ersten Arbeitsmarkt betrifft. Dem erfolgreichen Trend der letzten Jahre folgend, konnten gesamtschweizerisch 19’562 Personen in Unternehmen des ersten Arbeitsmarkts platziert werden.

Plenarkonferenz 2016 in Luzern: Vom Ausland lernen

Luzern, 23. September 2017. Die IV-Stellen-Konferenz (IVSK) blickt an ihrer heutigen Plenarkonferenz in Luzern über die Landesgrenzen hinaus. Unter dem Titel „Eingliederung: Best practices in Europa“ hat sie drei Referenten aus England, den Niederlanden und Dänemark eingeladen. Sie zeigen auf, wie berufliche Eingliederung von Menschen mit einer gesundheitlichen Beeinträchtigung bei ihnen funktioniert.

Monika Dudle-Ammann neue Präsidentin der IV-Stellen-Konferenz

Luzern, 11. März 2016. Am 10. März hat mit Monika Dudle-Ammann erstmals eine Frau das Steuer der IV-Stellen-Konferenz (IVSK) übernommen. Die 49-jährige Juristin ist eine ausgewiesene Fachfrau mit grosser Erfahrung. Sie ist gefordert, stehen doch wichtige Weichenstellungen für die Invalidenversicherung (IV) an.

20'119 Erfolgsgeschichten

Luzern, 23. Februar 2016. Die IV-Stellen haben im vergangenen Jahr über 20‘000 Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen im ersten Arbeitsmarkt platziert. Damit übertreffen sie das Resultat vom Vorjahr. Eine frühzeitige Intervention zahlt sich aus.